Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Religion – Philosophie – Ideologien

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.17, 21:13   #11
qwertzuiop
SPARGEL-Qualitätsreporter
 
Benutzerbild von qwertzuiop
 
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 7.050
qwertzuiop hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Nicht vergessen: Am 24.9.2017
die Sekte-FÜHRERIN wiederwählen!
__________________
Und das alles wegen Hitler.




Ich bin ein Freund der Augiasburger Puppenkiste.
Meine Lieblingsmarionette: "Ministerpräsident Horst Seehofer".
qwertzuiop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.17, 22:10   #12
Querulator
Sozialakrobat
 
Benutzerbild von Querulator
 
Registriert seit: Aug 2013
Ort: up shit creek without a paddle
Beiträge: 48.935
Querulator hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von qwertzuiop Beitrag anzeigen
Sekte "BRD"


Merkmale einer Sekte

http://www.infosekta.ch/was-ist-eine...ektenmerkmale/

Zitat:
...
Wenn man sich das so durchsieht, dann sind die BRD-linge eindeutig in eine Sekte geraten. In eine sehr, sehr große allerdings, was die Sache umso schlimmer macht.
Da hilft nur noch ein dreifach donnernder Narr-Allah-Marsch - tätä - tätä - tätä!
Was du hier als "Merkmale einer Sekte" hereingestellt hast, entspricht zwar gewissen modernen Sekten, ist aber nicht die eigentliche Definition einer Sekte. Das Wort kommt vom lateinischen Verb secare, das "(ab)schneiden" bedeutet. Secta bedeutet "Abgeschnittene" und beschreibt eine Religionsgemeinschaft, die sich von einer größeren abgetrennt hat, deren Mitglieder vom anderen Teil nicht mehr anerkannt werden, weil sie entweder deren Oberhoheit nicht mehr anerkennen oder sich die Sekte in als wesentlich erachteten Dogmen unterscheidet.

Speziell im christlichen Bereich, woher diese Bezeichnung kommt, sieht es so aus, dass einander inzwischen die katholischen, die evangelischen und die orthodoxen Kirchen gegenseitig anerkennen und die anderen Konfessionen, die sich auch als christlich verstehen, als Sekten bezeichnen.

Besonders in den Siebzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts, als einerseits das Christentum unter jungen Menschen an Ansehen verlor und Esoterik bzw., was manchen darunter verstanden, in Mode kam, hatten asiatische "Sekten", besonders aus Indien, Zulauf, von denen die meisten diese Bezeichnung im strengen Sinne eigentlich nicht verdienen. Aber als Religionsgemeinschaften wollte man sie doch nicht bezeichnen. Damit sind wie bei dem angelangt, was du oben skizziert hast.
__________________
Querulator ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net