Politikarena.net

Zurück   Politikarena.net > Diskussionen > Gesellschaft – Familie - Kriminalität

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.17, 23:06   #731
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 10.887
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Die Bürger warten ungeduldig darauf, dass unsere Politiker endlich zu Potte kommen und so etwas, wie eine Regierung bilden. Viele Bürger sind frustriert, viele verärgert und die meisten beobachten mit Skepsis und auch mit Unverständnis, was sich derzeit in Berlin abspielt. Der Wählerwille ist klar. Und das seit drei Monaten. Eine handlungsfähige Regierung muss her. Schnellstens.

Von Claudio Michele Mancini
Auch wenn jede wichtige oder unwichtige Politnase nicht zu betonen müde wird, nur das Beste für Deutschland und seine Bürger zu wollen, sie handeln, als seien sie alleine das Maß aller Dinge. Das Verhalten unserer „Vorbilder“ vermittelt den Anschein, als seien die Ministersessel und die Macht ein reich sortierter Supermarkt, bei dem sie das Vorrecht haben, sich erst einmal selbst zu bedienen. Allerdings gibt es ein Problem. Seit 24 September stehen sie vor der Ladentür und debattieren darüber, wer das Privileg hat, das Sortiment zu plündern, natürlich mit sozialen, verantwortungs- und pflichtbewussten Argumenten.

Wie ein wütendes Wolfsrudel verteidigen sie die besten Plätze vor der Ladentür, fletschen die Zähne, knurren und beißen Mitglieder des gegnerischen Rudels rücksichtslos zur Seite, als sei die Beute im Inneren des Geschäftes ihr Eigentum, das es mit allen Mitteln zu verteidigen gilt. Richten sich Fernsehkameras auf die rabiate Meute, zeigen sie die Physiognomien unschuldiger Lämmer und geben sich engagiert und uneigennützig. Danach geht es wieder zur Sache, obwohl jeder von ihnen weiß, dass das breite Angebot im Supermarkt den Bürgern zusteht. Doch was scheren selbstsüchtige Politiker die Lieferanten?

Doch weil der Futterneid bisher den Zugriff auf weitere Selbstversorgung verhindert hat, spielen sie die Geduldigen. Ärgerlich ist es trotzdem. Da selbst nach Monaten noch keiner an die Delikatessen herangekommen ist, glauben nun diese Fressmaden, mit raffiniertem, hinterfotzigem und verschlagenem Verhalten und der besseren Taktik, die größten Futtertröge zu ergattern. Man braucht nicht viel Fantasie, sich auszumalen, was geschieht, wenn der Markt von diesem gnadenlos gierigen Haufen geentert wird. Dann stürmen sie die Bude. Das Lager voller Reformen, Neugestaltungen, Reorganisationen und dringend benötigten Verbesserungenlassen lassen sie links liegen, zu unattraktiv und unbequem.

Das Interesse gilt den Regalen weiter hinten. Sie quellen über von appetitlichen Diäten, Versorgungs- Übergangs- und Tagesgelder, Vitrinen voller Besoldungs-, Pensionsansprüchen und Privilegien. Wie eine wild gewordene Büffelherde fallen sie über die Pfründe her, als gäbe es kein Morgen. Und erst, wenn alles abgegrast ist und sie den Laden verlassen, treffen sie auf Jene, die den Supermarkt gefüllt haben. Die Steuerzahler....
weiter:
http://www.journalistenwatch.com/201...der-politiker/

Tja, Politiker waren meist nicht sehr beliebt, aber um so gehasst zu werden, wie heutzutage - haben sie sich richtig angestrengt
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

https://www.youtube.com/watch?v=fkL9Enx9_Ts
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.17, 08:48   #732
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 10.887
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard Ein paar besinnliche Worte - nicht nur zur Weihnachtszeit

Das ist der Anfang eines sehr lesenswerten Artikels. Handelt zuerst von den Zuständen in den USA, passt aber im weiteren Verlauf wohl auf fast jede westl. Gesellschaft:
Zitat:
“I think there must be something wrong with me, Linus. Christmas is coming, but I’m not happy. I don’t feel the way I’m supposed to feel.”

― Charlie Brown, A Charlie Brown Christmas

I keep waiting to encounter the “kind, forgiving, charitable, pleasant” Christmastime environment that Charles Dickens describes in A Christmas Carol: “when men and women seem by one consent to open their shut-up hearts freely, and to think of people below them as if they really were fellow-passengers to the grave, and not another race of creatures bound on other journeys.”

Instead, every time I read a news headline or flip on the television or open up an email, I run headlong into people consumed with back-biting, partisan politics, sniping, toxic hate, meanness, unfriending and materialism....

...No matter what one’s budget, religion, or political persuasion, here are a few things we can do right now to beat the police state blues and recapture the true spirit of Christmas.

Tone down the partisan rhetoric, the “us” vs. “them” mentality. Politicians frequently perpetuate a “good” versus “evil,” “us” versus “them” rhetoric which pits citizen against citizen and allows the politicians to advance their personal, political agendas. Instead of wasting time and resources on political infighting, which gets us nowhere, it’s time Americans learned to work together to solve the problems before us. The best place to start is in your own communities, neighbor to neighbor.

Minimize the technology and tune into what’s happening in your family, in your community and your world. Ration your screen time. Minimize your exposure to social media. Trade virtual communities for real ones. Get involved with a nonprofit that works in your community. Greet your neighbors. Make time for family meals. Spend time talking to each other instead of at each other. Whatever you do, reduce your intake of mindless television and entertainment news. The only reality programming worth taking notice of is the one playing in your home and community.

Show compassion to those in need, be kind to those around you, forgive those who have wronged you, and teach your children to do the same. Increasingly, people seem to be forgetting their p’s and q’s—basic manners that were drilled into older generations. I’m talking about simple things like holding a door open for someone, helping someone stranded on the side of the road, and saying “please” and “thank you” to those who do you a service—whether it be to the teenager bagging your groceries or the family member who just passed the potatoes.

Talk less, listen more. Take less, and give more. If people spent less time dwelling on and attending to their own needs and more time trying to help and understand those around them, many of the problems we currently face could be eliminated. Instead of counting your many complaints, count your blessings and pay them forward. Here’s where I’ll put in a plug for The Rutherford Institute, which is one of the most hard-working, ethical and selfless organizations out there trying to make this sorry little world a better place. If the spirit of giving moves you, take a moment to send some love their way. They’re doing a lot with very little, and they can use all the help they can get.

Stop being a hater. Increasingly, we as a society have come to reflect the hostility at work in the world at large. This is so even in such a virtual microcosm as Facebook, where “unfriending” those with whom you might disagree has become commonplace. How can we ever hope to curb the hatred and animosity that have spurred global terrorism over the past few decades if we can’t even forgive the human failings of those in our immediate circles?

Learn tolerance in the true sense of the word. There’s no need to legislate tolerance through hate crime legislation and other politically correct mechanisms of compliance. True tolerance stems from a basic respect for one’s fellow man or woman. And it should be taught to children from the time they can understand right from wrong.

Value your family. The family, such that it is, is already in great disrepair, torn apart by divorce, infidelity, overscheduling, overwork, materialism, and an absence of spirituality. Despite the billions we spend on childcare, toys, clothes, private lessons, etc., a concern for our children no longer seems to be a prime factor in how we live our lives. And now we are beginning to see the blowback from collapsing familial relationships. Indeed, more and more, I hear about young people refusing to talk to their parents, grandparents being denied access to their grandchildren, and older individuals left to molder away in nursing homes. Yet without the family, the true building block of our nation, there can be no freedom.

Feed the hungry, shelter the homeless and comfort the lonely and broken-hearted. Volunteer at a soup kitchen. Take part in local food drives. Take a meal to a needy family. “Adopt” an elderly person at a nursing home. Support the creation of local homeless shelters in your community. Urge your churches, synagogues and mosques to act as rotating thermal shelters for the homeless during the cold winter months. Jesus—the reason for the season, as they say—is quoted in the Book of Matthew as cautioning his followers, “Whatever you did for the least of these, you did for me.” In other words, put your faith into action and help those in need.

Give peace a chance. The military industrial complex has a lot to gain financially so long as America continues to wage its wars at home and abroad, but you can be sure that the American people will lose everything unless we find some way to give peace a chance.

We’re all in the same boat together. It’s been a toxic year full of hateful rhetoric demonizing those with whom one might disagree politically, racially, religiously, culturally, economically, morally, etc. These differences won’t matter in the long run. At a certain level, we’re all the same. We’re all in the same boat together. Indeed, as I point out in my book Battlefield America: The War on the American People, unless we do something to stop it the oppression and injustice of the police state now—whether it takes the form of shootings, surveillance, fines, asset forfeiture, prison terms, roadside searches, and so on—we will all suffer the same deadly fate eventually.

As Dickens reminds us, it’s never too late to make things right in the world and try to be better people and, most importantly of all, pay your blessings forward....
Aus:
https://www.counterpunch.org/2017/12...-in-the-world/
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

https://www.youtube.com/watch?v=fkL9Enx9_Ts
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.17, 14:46   #733
KOTZFISCH
Kritischer Rationalist
 
Benutzerbild von KOTZFISCH
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 8.809
KOTZFISCH hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Forensprache ist deutsch.Also übersetzen oder löschen.
Zeit bis heute nachmittag 1800.
Danke,
KF.
__________________
„Kultur ist, wenn Sie Ihrem Nachbarn den Kopf abschlagen und daraus eine Blumenvase machen. Zivilisation ist, wenn Sie dafür ins Gefängnis müssen und nie wieder rauskommen.“

H.Broder
KOTZFISCH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.17, 18:59   #734
tOm~!
Kleinkind
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 5.020
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard

Weisheit aus Krieg der Sterne:

Zitat:
Rose Tico: „Nur so werden wir gewinnen: Nicht bekämpfen, was wir hassen, sondern retten, was wir lieben.“
https://www.jedipedia.net/wiki/Rose_Tico
__________________
tOm~! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.17, 19:46   #735
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 10.887
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Zitat von tOm~! Beitrag anzeigen
Weisheit aus Krieg der Sterne:



https://www.jedipedia.net/wiki/Rose_Tico
Dieser Schwedin ist der Kragen geplatzt, und sie spricht aus, was gesagt werden muss: In engl. Sprache).:
https://www.youtube.com/watch?v=EDwCENWZI3w
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

https://www.youtube.com/watch?v=fkL9Enx9_Ts
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.17, 15:27   #736
MANFREDM
Kein Dummvolker & Nazifa
 
Benutzerbild von MANFREDM
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 2.793
MANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein ForengottMANFREDM ist ein Forengott
Standard

Die linke Szene in der BRD dreht sich wie ein Brummkeisel wegen eines Tweets:

https://twitter.com/ulfposh?ref_src=...-15358228.html

__________________
http://www.rapefugees.net

Linkes 'Arbeiter'lied aus der D'D'R:
Lieber Soldat, du trägst ein Gewehr. Lieber Soldat, dich lieben wir sehr. Mit Panzer und Flugzeug bist du stets bereit für uns Kinder alle, im Ehrenkleid.
Lieber Soldat, wir singen dir ein Lied. Lieber Soldat, der Friede mit uns zieht. Und wenn ich erst groß bin, werd auch ich Soldat, damit unser Land immer Frieden hat.
MANFREDM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.17, 10:26   #737
Sunny
passt in keine Schublade
 
Benutzerbild von Sunny
 
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 10.887
Sunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein ForengottSunny ist ein Forengott
Standard

Zitat:
Multikulturalisten arbeiten daran, die westliche Zivilisation zu untergraben
von Philip Carl Salzman
26. Dezember 2017

...Diese Vermählung von Postmoderne und Wahlpolitik hat schreckliche Auswirkungen auf Gesellschaften, die auf Offenheit und Vielfalt stolz sind. Anstatt die westliche Kultur durch die Bereicherung zu fördern, die verschiedene ethnische und religiöse Gruppen in Ländern mit jüdisch-christlicher Grundlage bieten, lehnen Multikulturalisten ihre eigene westliche Kultur ab. Während sie die Vielfalt von Rassen, Religionen und kulturellem Erbe fördern, verbieten sie die Meinungsvielfalt, insbesondere jene, die nicht dem postmodernen Narrativ entspricht, die den Westen ablehnt. Sie scheinen auch nicht anerkennen zu wollen, dass der Westen, selbst wenn er fehlerhaft ist, dennoch mehr Freiheiten und Wohlstand für mehr Menschen geschaffen hat als jede andere Kultur zuvor in der Geschichte.

Diese verzerrte Sicht auf den Westen ist nur möglich, wenn man sich hartnäckig weigert zu sehen, wer historisch gesehen die wahren Kolonisatoren waren. Wie, denken sie, ist praktisch der gesamte Nahe Osten, Nordafrika und halb Indien muslimisch geworden - durch ein demokratisches Referendum? Muslime drangen in das christlich-byzantinische Reich ein und verwandelten es in eine zunehmend islamisierte Türkei; Griechenland, den Nahen Osten, Nordafrika, den Balkan, Ungarn, Nordzypern und Spanien.

Wenn die westliche Zivilisation diese Diffamierung überleben soll, täte sie gut daran, die Menschen an ihre historischen Errungenschaften zu erinnern: ihren Humanismus und ihre Moral aus jüdisch-christlichen Traditionen, der Aufklärungsgedanken, technologische Revolutionen, landwirtschaftliche und industrielle Revolutionen des 18. Jahrhundert und die digitale Revolution des 20. Jahrhunderts; seine politische Entwicklung zur vollen Demokratie; die Trennung von Kirche und Justiz vom Staat; sein Engagement für die Menschenrechte und vor allem seine ernsthaft bedrohte Redefreiheit. Auf der ganzen Welt haben alle fortgeschrittenen Gesellschaften viele Merkmale der westlichen Kultur ausgeliehen; sie könnten kaum als fortgeschritten bezeichnet werden, wenn sie es nicht getan hätten. Vieles von dem, was in der Welt gut ist, ist nur der westlichen Zivilisation zu verdanken. Es ist wichtig, sie nicht wegzuwerfen oder zu verlieren.
https://de.gatestoneinstitute.org/11...ikulturalisten
Bitte Alles lesen

Ungarn hat heute so gut wie keine Muslime, E im Vergleich zu einigen anderen europäischen Staaten relativ wenige. Warum? H und E haben sie wieder vertrieben!
Die nachfolgende Statisik ist zwar aus 2011, also vor dem grossen Ansturm, aber in Bezug auf "Muslime in Osteuropa" hat sich da nichts verändert, denn dort wollten sie "mangels fehlender Sozialleistungen" nicht bleiben:
Zitat:
Anteil von Muslimen an der Gesamtbevölkerung (2011)
<1 % (Weißrussland, Tschechien, Estland, Finnland, Ungarn, Island, Lettland, Litauen, Malta, Moldawien, Monaco, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Ukraine)
1 %–2 % (Andorra, Kroatien, Irland)
2 %–4 % (Italien, Luxemburg, Norwegen, Serbien, Slowenien, Spanien)
4 %–5 % (Dänemark, Griechenland, Liechtenstein, Vereinigtes Königreich)
5 %–10 % (Österreich, Belgien, Bulgarien, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Schweden, Schweiz)
10 %–20 % (Montenegro, Russland)
20 %–30 % (Zypern)
30 %–40 % (Mazedonien)
50 %–55 % (Bosnien und Herzegovina)
59 % (Albanien)
90 %–95 % (Kosovo)

>95 % (Türkei)
https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Europa#Statistik

Der Mann, der die Frau die Treppe hinunter gestossen hat (Video dürfte allseits bekannt sein, war Bosnier, und vielleicht auch Moslem? )
__________________
Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen (F. Schiller)
https://www.youtube.com/watch?v=cjZsC8EbfDs
https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I...ature=youtu.beWenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Brecht)

https://www.youtube.com/watch?v=fkL9Enx9_Ts

Geändert von Sunny (27.12.17 um 10:46 Uhr)
Sunny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.18, 13:31   #738
tOm~!
Kleinkind
 
Benutzerbild von tOm~!
 
Registriert seit: Oct 2015
Beiträge: 5.020
tOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein ForengotttOm~! ist ein Forengott
Standard



Zitat:
Wir sind in Deutschland momentan in einer Situation, in der wir sagen können: Uns geht es gut, uns geht es sehr gut.
__________________
tOm~! ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Politikarena.net